Roth | Virtueller Lauf soll für Challenge-Feeling sorgen

© TEAMCHALLENGE

Es war ein harter Schlag für die Triathlon-Szene: Der Roth Challenge war wegen Corona heuer abgesagt worden. Doch jetzt soll ein virtueller Lauf für mindestens genauso viel Challenge-Feeling sorgen. Zum Jahreswechsel soll dieses emotionale Highlight angeboten werden, wie es heißt. Jeder kann mitmachen. Ob Hobbysportler oder ambitionierter Triathlet. An jedem Ort dieser Welt können die Läufer dann virtuell an den Start gehen. Der Lauf beginnt am 30. Dezember. Das Tracking erfolgt über eine eigens programmierte App. Zwischen zwei Paketen können die Teilnehmer wählen. Anmeldungen für den Lauf sind ab Freitag, 30. Oktober ab 10 Uhr möglich – unter dreamsrun.de