Roth | Zusammenstoß mit Zug geht glimpflich ab

Symbolbild

Dieser Unfall in Roth hätte deutlich schlimmer enden können. Wie die Polizei berichtet, fährt ein 19-Jähriger über einen unbeschrankten Bahnübergang, offenbar ohne das Signal zu beachten. Ein Zug erfasst das Auto und schiebt es gegen die Signalanlage. Der Fahrer kann sich leicht verletzt befreien, die Menschen im Zug bleiben unverletzt. Der Schaden allerdings ist groß, mehrere zehntausend Euro Schaden entstehen an Zug und Signalanlage, das Auto des Unfallverursachers ist nur noch Schrott. Der Zug kann nicht mehr weiterfahren und muss von einer Fachfirma geborgen werden.