Rothenburg | Defi in den Brunnen geschmissen

Symbolbild

An vielen Stellen im öffentlichen Raum gibt es Defibrillatoren - um im Ernstfall möglicherweise Leben zu retten. In Rothenburg ist ausgerechnet so ein teures Gerät zum Opfer von Vandalismus geworden. Jemand hat den Defi am Toilettenhaus im Burggarten aus dem Aufbewahrungskasten genommen und verschwinden lassen. Als Gärtner dann in der Herrngasse die Blumen gießen, finden sie den zerstörten Defi im Herrnbrunnen. So ein Gerät kostet rund 1.000 Euro. Die Rothenburger Polizei sucht Zeugen, die den oder die Vandalen gesehen haben.