Rothenburg | Finanzspritze für „Bürgerhaus Judengasse 10“

In Rothenburg darf man sich jetzt über eine feine Finanzspritze vom Freistaat freuen. 725.000 Euro gibt´s für die Sanierung des Bürgerhauses Judengasse 10 aus dem Entschädigungsfonds. Laut Kunstminister Sibler sei das Bürgerhaus ein herausragendes Dokument für das spätmittelalterliche jüdische Leben in Mittelfranken. Die darin noch erhaltene Mikwe ist eines der ältesten Beispiele eines jüdischen Ritualbads in ganz Deutschland. Das Haus und die ehemalige Mikwe im Keller sind demnach im Jahr 1409 erbaut worden. Eigentümerin ist jetzt die Stiftung Kulturerbe Bayern.