Rothenburg | Frau kocht Plastik

Symbolbild

In Rothenburg hat es heute Mittag in einem Mehrfamilienhaus einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben. Kurz nach 13 Uhr meldet sich ein Anwohner aus der Oberen Bahnhofstraße. Aus einer Wohnung würde Rauch dringen, der sich schon im gesamten Haus verteilt habe.
Als die Einsatzkräfte kommen, stellt sich heraus, dass es allerdings kein offenes Feuer gibt. Vielmehr sind es verbrannte Plastikteile. Eine anscheinend geistig verwirrte Frau hatte in ihrer Wohnung kein Essen sondern Plastik gekocht. Die verkohlten Teile verrauchten das gesamte Haus. Sechs Anwohner erlitten leichte Rauchvergiftungen, eine Person kam zur Sicherheit ins Krankenhaus. Auch die Frau ist nun in ärztlicher Betreuung. Nachdem die Feuerwehr im gesamten Haus lüften ließ, konnten die Anwohner auch wieder in ihre Wohnungen zurück.