Rothenburg | Knirps ausgebüxt

Symbolbild

Die Rothenburger Polizei hat heute Morgen einen Zweijährigen ganz allein auf der Straße aufgesammelt. Gegen neun Uhr meldet ein Zeuge, dass ein kleiner Junge nur mit Strümpfen, Pulli und Windelpopo ganz allein in der Herrngasse herumlaufe. Ein Anwohner hatte ihn aufgelesen und ihn der Polizei übergeben. Die versorgt ihn dann mit warmer Milch und Keksen. Kurz darauf ruft der Vater an und will seinen Sohn als vermisst melden. Wie sich herausstellte, hatte der große Bruder auf den Kleinen aufpassen sollen. In einem Moment der Unaufmerksamkeit sei dem 17-Jährigen der Junge aber ausgebüxt.