Rothenburg | Nach Angriff auf Jugendamtsmitarbeiterin – Anklage erhoben

Symbolbild

Der Angriff auf eine Mitarbeiterin des Jugendamtes in Rothenburg, hat die Region vor einem halben Jahr geschockt. Der Tatverdächtige war einige Tage auf der Flucht und hat sich dann in Baden-Württemberg gestellt. Nun hat die Staatsanwaltschaft Ansbach Anklage gegen einen 29-jährigen Vater erhoben - wegen versuchten Mordes. Nach umfangreichen Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Mann sich im September eine Machete besorgt hat, um die für ihn zuständige Sozialpädagogin zu töten. Vor ihrer Arbeitsstelle soll er sie dann in ein Gespräch verwickelt und mit der Machete zwei Mal wuchtig ins Gesicht geschlagen haben. Die Frau erleidet durch den Angriff erhebliche Gesichtsverletzungen und befindet sich noch immer in Behandlung. Das Gericht muss jetzt entscheiden, ob es die Anklage zulässt und ein Verfahren eröffnet.