Rothenburg | Rothenburg hat deutlich mehr Geld als erwartet

Mit einem Lächeln im Gesicht konnte Rothenburgs Stadtkämmerer Franz Fisch in der vergangenen Woche die Haushaltszahlen präsentieren. Denn die geben Grund zur Freude: In der ersten Jahreshälfte kam ein Überschuss von knapp 5,6 Millionen Euro zusammen. Das liegt vor allem an der guten Wirtschaftslage der Rothenburger Betriebe. Über neun Millionen Euro nahm die Stadt an Gewerbesteuer ein, drei Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Franz Fisch tritt aber gleichzeitig leicht auf die Euphoriebremse: Einige Bauprojekte der Stadt könnten wohl etwas teuerer werden als erwartet. In Gefahr bringt das den satten Haushalt allerdings nicht.