Rothenburg/Steinach | Tod am unbeschrankten Bahnübergang

Symbolbild

An einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Strecke Rothenburg/Steinach ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Die 64-Jährige ist mit Bekannten auf E-Bikes unterwegs und fährt vorne weg. Als sie die Schienen überqueren wollen, übersieht sie anscheinend einen Regionalzug. Der Zugführer lässt mehrfach ein Warnsignal aufheulen und macht eine Vollbremsung. Trotzdem wird die Frau von dem Zug erfasst und erleidet so schwere Kopfverletzungen, dass sie an der Unfallstelle verstirbt.