Rothenburg/T. | Auseinandersetzung in Wohnheim

In einem Wohnheim in Rothenburg ist es jetzt zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen. Ein 38-Jähriger will zunächst in das Zimmer einer älteren Frau. Sie will ihn aber nicht reinlassen und bekommt Unterstützung von einem weiteren Mitbewohner. Es kommt zum Gerangel, wobei der Mitbewohner dem Eindringling einen Glaskrug auf den Hinterkopf schlägt. Der 38-Jährige zieht sich daraufhin stark blutend in sein Zimmer zurück und will sich nicht behandeln lassen. Die Beamten müssen danach seine versperrte Zimmertüre öffnen. Im Zimmer müssen sie feststellen, dass der Mann rund fünf Meter tief in den Hof gesprungen war. Um den Hof herum war aber eine Mauer. Der Verletzte konnte deshalb nur über eine Leiter geborgen werden. Nach kurzer Behandlung kam er ins Krankenhaus Rothenburg. Gegen die Beteiligten wird jetzt ermittelt.