Rothenburg/T. | Steinewerfer wahrscheinlich erkannt

In Rothenburg hat eine Autofahrerin einen ziemlichen Schrecken bekommen. Als sie am späten Vormittag unter der Fußgängerbrücke in der Nördlinger Straße fährt, knallt ihr plötzlich ein Stein auf das Autodach. Schaden: rund 3.000 Euro. Eine Gruppe Jugendlicher stand anscheinend zu dem Zeitpunkt auf der Brücke - und die Frau hat sogar einen der Jugendlichen erkannt. Wer den Stein geworfen hat, ist noch offen. Fakt ist: In solch einem Fall geht es um gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung und Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung.