Rothenburg | Tauberstadt wird zum Weihnachtsmärchen

Alle Jahre wieder verwandeln sich viele Plätze in Mittelfranken in heimelige Weihnachtsmärkte mit Glühwein, Bratwurst und bunten Buden. Ein Anziehungspunkt, auch für Touristen aus der ganzen Welt, ist dabei der Rothenburger Reiterlesmarkt. Am Freitag wird er feierlich eröffnet, dazu Rothenburgs Tourismusdirektor Dr. Jörg Christöphler:

"17 Uhr - das ist die Zeit, wo dann das Reiterle vom Marktplatzbrunnen den Markt heraufreitet, absteigt, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister eine Ansprache hält und dann vor den glänzenden Kinderaugen auf einen Schlag der Weihnachtsbaum erstrahlt. Das ist immer ein großer Moment. Ich denke auch - ohne dass ich hier zu weit ausgreife - dass das in ganz Franken ein einmaliger Moment ist."

Der Reiterlesmarkt in Rothenburg geht bis 23. Dezember. Das genaue Programm gibt’s online unter rothenburg-tourismus.de