Rügland | Warum blieben 10.000 Fische einfach im See?

Symbolbild

Wer in letzter Zeit rund um den Sonnensee bei Rügland unterwegs war, dem durfte der schlimme Geruch aufgefallen sein. Grund dafür: Der Sonnensee wurde abgelassen, die 10.000 Fische und Muscheln blieben aber einfach drinnen. Das Landratsamt gab der Polizei Ansbach einen Tipp, die Lage vor Ort zu untersuchen. Volker Ehrlinger, Kriminalhauptkommissar, derzeit Leiter der Ermittlungsgruppe bei der Polizei Ansbach, wie gehen Sie denn jetzt weiter vor?

"Wir prüfen jetzt die Verantwortlichkeiten. Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat ein Gutachten in Auftrag gegeben und wir müssen jetzt natürlich feststellen, wer war dafür verantwortlich. Es fand ja ein sogenanntes Abfischen statt. Dort hat man die Edelfische abgefischt, aber halt weitere 10 000 andere Fische eben nicht. Wir ermitteln jetzt, wer dafür verantwortlich ist."