Sachsen b. Ansbach | Vermissten Rentner gefunden

Symbolbild

Eine besorgte Ehefrau hat ihren Mann in Sachsen bei Ansbach jetzt wohl vor Schlimmerem bewahrt. Die Frau meldet sich bei der Polizei weil ihr Ehemann, der auf Medikamente angewiesen ist, nicht nach Hause kam. Mehrere Streifen machen sich zu Fuß auf den Weg und finden den Mann durch lautes Rufen. Der Mann war bereits unterkühlt, da er offenbar bereits seit mehreren Stunden nach einem Sturz bewegungsunfähig im Wald lag. Der Rentner musste dann noch von den eingesetzten Kräften ca. 500 Meter bis zum Rettungswagen getragen werden, wo er medizinisch betreut wurde.