Scheinfeld | Messerwurf nur knapp verfehlt

Symbolbild

Das hätte im wahrsten Sinne des Wortes "ins Auge gehen können". In einem Mehrfamilienhaus in Scheinfeld beschwert sich der Vermieter zum wiederholten Male bei einem 21-jährigen Mieter über den Zustand der Wohnung. Der greift dann zum Brotzeitmesser und wirft es nach dem Hauseigentümer. Das Messer verfehlt ihn nur knapp. Die Polizei kommt und beschlagnahmt die Tatwaffe. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen versuchter Körperverletzung ermittelt.