Scheinfeld | Toter in der Innenstadt

Symbolbild

Ein Toter in der Innenstadt von Scheinfeld hat heute in den Morgenstunden für Aufsehen gesorgt. Gegen halb sechs fanden Anwohner einen 65-Jährigen, der neben dem Stadttor lag. Laut Polizei dürfte es sich um einen LKW-Fahrer handeln. Der hatte sich anscheinend in der Innenstadt verfahren und blieb im Stadttor stecken. Als er einen Blumenkübel zur Seite räumen wollte, erlitt er wohl einen Herzinfarkt. Trotz erster Hilfe durch eine Passantin, konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zum Schutz vor Gaffern wurden Sichtschutzwände aufgestellt.