Schillingsfürst | Reihenhausbrand: Kinder erleiden Rauchvergiftung

 

Nach dem Brand in einem Reihenmittelhaus in der Feuchtwanger Straße in Schillingsfürst sind jetzt mehr Details bekannt. Laut Polizei handelt es sich bei den beiden leicht verletzten Personen um zwei Kinder im Alter von 7 und 12 Jahren. Sie kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Ein Nachbar hatte heute Vormittag Rauch aus dem Haus bemerkt und Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Die Einsatzkräfte konnten zum Glück verhindern, dass das Feuer auf die angrenzenden Häuser übergreift. Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.