Schillingsfürst | Rettungsaktion im Wald

In Schillingsfürst hat jetzt ein junger Mann ziemlich in der Patsche gesessen. Laut Polizei will er wohl mit seinem Motorrad in einem Wald etwas ins Gelände fahren. Auf einem Waldweg verliert er dann die Kontrolle und kippt um. Dabei klemmt sich ein Bein unter das Motorrad. Weil er sich allein nicht befreien kann, wählt er den Notruf. Nachdem seine Ortsbeschreibung allerdings ziemlich ungenau ist und der Anruf kurz darauf abbricht, wird ein Polizeihubschrauber angefordert. Eine halbe Stunde später können ihn die Beamten dann finden und aus der misslichen Lage befreien. Nachdem er sich bei dem Sturz nur leicht verletzt hat, konnte er seine Fahrt dann auch wieder fortsetzen.