Schnelldorf | Fast 100 Sachen zu schnell

Symbolbild

Ein saftiges Bußgeld sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot bekommt jetzt ein 30-jähriger Mann aufgebrummt. Er ist auf Höhe des Schnelldorfer Ortsteils Haundorf mit fast 200 Sachen unterwegs. Erlaubt sind dort nur 100. Der Mann muss jetzt über 1.000 Euro zahlen und seinen Führerschein für drei Monate abgeben. Als Grund nannte der Mann, dass er nur mal testen wollte, wie schnell sein Auto sei. Die Polizei Feuchtwangen führt in diesem Bereich verstärkt Kontrollen durch, nachdem es dort eine Serie von tödlichen Unfällen in nur wenigen Tagen gegeben hat.