Schwabach | Nach Brand in Mehrfamilienhaus – Fahrlässige Brandstiftung?

 

Nach dem Brand mit fünf Verletzten in Schwabach, ermittelt die Polizei jetzt gegen den Bewohner der Brandwohnung. Wie berichtet, bricht in dem Mehrfamilienhaus am späten Abend ein Feuer aus, fünf Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung. Die Brandermittler gehen offenbar davon aus, dass der Mann mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen ist und das Feuer auf diese Art ausgebrochen ist. Er muss sich jetzt wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Brandstiftung verantworten.