Schwabach/Nürnberg/Fürth | Erntehelfer wegen Totschlags angeklagt

Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hat jetzt der Prozess gegen drei frühere Erntehelfer begonnen. Zwei 22-Jährige stehen als Haupttäter im Verdacht, im September letzten Jahres einen polnischen Erntehelfer mit Fußtritten gegen Kopf und Körper bewusstlos geprügelt zu haben. Dazu sollen ihm die Männer das Handy und 45 Euro Bargeld gestohlen haben. Sie haben ihn an dem Abend auf der starkbefahrenen Ringstraße in Schwabach einfach liegen gelassen. Ein Auto hat den Polen hier dann überrollt. Dem dritten Angeklagten wirft die Staatsanwaltschaft unterlassene Hilfeleistung vor. Zu Prozessbeginn räumen die Angeklagten über ihre Anwälte die Vorwürfe ein. Die Rede ist von viel Bier und einem Streit mit ihrem Opfer. Den Tod habe aber keiner gewollt.