Schwabach | Rentner terrorisiert und sechsstelligen Betrag erbeutet

Über einen besonders dreisten Betrug aus Schwabach berichtet jetzt die Polizei. Ein Rentner wird eine ganze Woche lang angerufen, zuerst von einem angeblichen Polizisten aus Schwabach. Eine Einbrecherbande ist festgenommen worden und er möge doch den falschen Polizisten bitte einen hohen Geldbetrag aus dem Schließfach holen, damit der überprüft werden kann.

Damit aber noch nicht genug. Die Betrüger halten den Druck aufrecht, wechselnde Anrufer melden sich bei dem Rentner. Zwei mal hebt er mehrere zehntausend Euro von seinem Konto ab und gibt sie einem falschen Polizisten. Am Ende versuchen sie sogar ihr Opfer zu überzeugen sein Haus zu verkaufen. Hierauf geht der Mann dann doch nicht ein. Er meldet sich schließlich selbst bei der richtigen Polizei und merkt erst dann, dass er betrogen worden ist. Einen sechsstelligen Betrag hat er so verloren. Die echte Polizei warnt vor solchen Anrufen, Polizisten wollen kein Geld zur Überprüfung oder um es in Sicherheit zu bringen.