Schwabach | Trickdiebe greifen erneut zu

Symbolbild

Erneut haben Trickdiebe in Mittelfranken ihr Unwesen getrieben und dabei Geld erbeutet. Die jüngsten Beispiele kommen jetzt aus Schwabach. Ein Unbekannter hat einen 66-Jährigen bestohlen. Unter dem Vorwand einer Notlage mit dem eigenen Auto, hatte sich der Täter eine Zwei-Euro-Münze wechseln lassen. Später bemerkte der 66-Jährige, dass aus seinem Geldbeutel 200 Euro fehlen. Auf dem Markplatz eines Supermarktes in Schwabach ist es einer Seniorin ähnlich ergangen. Auch hier will der Täter eine Münze wechseln lassen. Die 82-Jährige stellt später fest, dass ihr dabei 300 Euro geklaut worden waren. Die Kripo sucht jetzt Zeugen und rät außerdem, niemals fremde Personen in den Geldbeutel greifen zu lassen. Zudem sollte man beispielsweise um Hilfe rufen, um auf sich aufmerksam zu machen.