Seidelsdorf | Tragischer Sprung in die Freiheit

Foto: Symbolbild

Dieses Schwein hat anscheinend nicht das sprichwörtliche "Schwein" gehabt. Bei Seidelsdorf in der Nähe von Dinkelsbühl ist ein Anhänger mit mehreren Schweinen auf dem Weg zum Schlachthof. Zeugen sehen, wie eines der Schweine während der Fahrt von der Ladefläche springen kann. Auch Bauarbeiter sehen das und binden es erst einmal fest, damit es nicht auf die Straße rennt. Der Fahrer erfährt erst beim Schlachthof, dass eines seiner Tiere fehlt. Allerdings hatte sich das Schwein bei seinem Sprung in die Freiheit so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.