Sommersdorf | Deponie-Betreiber versteht die Sorgen

Die Mittelfränkische Mineralstoffe GmbH will die Deponie Herrenholz bei Sommersdorf zu einer DK2-Deponie (schadstoffbelastete, mineralische Abfälle) erweitern. Am Abend hat die Betreiberfirma die Öffentlichkeit informiert – viele der anwesenden Bürger allerdings sind mit den Plänen nicht einverstanden. Sie machen sich immer noch Sorgen, unter anderem wegen der steigenden Lärmbelästigung durch mehr LKW-Verkehr oder der Staubbelastung für angrenzende Ortschaften. Dr. Michael Heinemann, Geschäftsführer der Betreiberfirma, hat dafür durchaus Verständnis:

 Heinemann sagte weiter, man werde sich im Unternehmen nun erneut besprechen. Dabei sollen auch die von den Bürgern angebrachten Kritikpunkte genauer beleuchtet werden.