Stein | Betrunken zur Polizei

Symbolbild

Weil sie ihre Nummernschilder falsch montiert hatte, ist eine Autofahrerin in Stein von der Polizei angehalten worden. Das Kennzeichen mit der TÜV-Plakette war vorne, statt hinten. Ansonsten war nichts zu beanstanden. Die Frau sollte den kleinen Fehler also einfach nur beheben und zum Beweis wieder zur Polizei kommen. Ein paar Tage später tat sie das auch: die Nummernschilder waren jetzt richtig angebracht, aber die Beamten merken, dass mit der Fahrerin was nicht stimmt. Sie roch deutlich nach Alkohol. Ein Test ergab über 0,8 Promille. Jetzt ist die Frau einen Monat ihren Schein los und muss eine Geldstrafe zahlen.