Suffersheim | Steinriegelquelle immer noch verschmutzt

Symbolbild

Die Steinriegelquelle in Suffersheim erholt sich wohl doch nicht, das ist der Tenor einer Pressemitteilung des Landratsamts Weißenburg-Gunzenhausen. Erste Untersuchungen haben ergeben, dass Gülle oder Silosickersaft für die Verschmutzung verantwortlich sein könnte. Deswegen hat das Landratsamt sieben landwirtschaftliche Betriebe kontrolliert und dort mehrere Missstände aufgedeckt, aus denen das Abwasser stammen könnte. Diese Missstände seien jetzt größtenteils beseitigt, heißt es vom Landratsamt. Allerdings hätten weitere Kontrollen gezeigt, dass die Belastung bisher nicht abgenommen habe und auch Abwässer menschlichen Ursprungs in der Quelle vorhanden seien. Um zu klären, wie die in die Quelle gelangen, stellt das Wasserwirtschaftsamt jetzt weitere Untersuchungen an. Mithilfe von Farbstoffen, die das Amt im Boden an verschiedenen Stellen versickern lässt, soll sich dann klären woher die Verschmutzung kommt. Diese Farbstoffe sind aber völlig unschädlich für Mensch und Natur.