Sugenheim | Ins Haus vom Ex-Chef eingebrochen

Ein 21-jähriger hat wohl drei seiner Kumpels dazu angestiftet, in das Privathaus seines ehemaligen Arbeitgebers in Sugenheim einzubrechen. Er wusste, wo die Familie ihren Ersatzschlüssel versteckt hat und lotste seinen 28-jährigen Komplizen per Funkgerät durchs Haus. Zwei weitere junge Männer standen Schmiere und lieferten den anderen beiden falsche Alibis gegenüber der Polizei.

Weil sich die Gruppe aber in Widersprüche verwickelte, legten die Freunde des 21-jährigen Ex-Mitarbeiters schließlich ein Geständnis ab. Bei dem Einbruch wurden mehrere Autoschlüssel und der Werkstattschlüssel für ein Neustädter Autohaus geklaut. Entdeckt wurde die Tat von der volljährigen Tochter des Ex-Chefs, als sie gerade heim kam. Während des Einbruchs war allerdings auch ihre minderjährige Schwester im Haus, die aber nichts mitbekommen hatte.