Tauberschallbach | Kälber verbrannt

SYmbolbild

In Tauberschallbach, einem Ortsteil von Feuchtwangen, sind ausgerechnet die Gitterboxen von Kälbern in Flammen geraten. Rund 40 Feuerwehrleute rücken zu einem Einsatz auf ein landwirtschaftliches Anwesen aus. Laut Polizei brennen dort die Gitterboxen der Kälber. Eine defekte Wärmelampe fällt wohl in eine der Boxen und das Stroh entzündet sich. Insgesamt zerstört das Feuer fünf Gitterboxen. Ein neugeborenes Kälbchen, so wie ein zwei Tage altes Tier, überleben das Feuer nicht.