Thierberg | Unfall gebaut, aber Straftat vorgetäuscht

Eine angebliche Unfallflucht, die Anfang des Monats bei der Polizei Neustadt/Aisch angezeigt wurde, hat sich jetzt aufgeklärt. Allerdings anders als erwartet. Der 36-jährige Geschädigte hatte angegeben, sein Auto wurde von einem Unbekannten an der Beifahrerseite angefahren, als es in der Ortschaft Thierberg am Straßenrand geparkt hatte. Die Spurenauswertung hat aber ergeben, dass der Unfall so nicht passiert sein kann. Schließlich gab der 36-Jährige zu, er war nachts mit dem Ortsschild von Thierberg kollidiert. Nun muss er sich strafrechtlich verantworten.