Trautskirchen | Japanische Kühe im Zenngrund

Symbolbild

Wenn schon Rinder züchten für den Fleischbedarf, dann ohne Massenhaltung und nur als Selbstvermarkter. Das haben sich vor ein paar Jahren wohl Elke und Michael Sieber aus Trautskirchen gesagt. Sie haben nämlich jetzt neben ihren Milchkühen auch ein paar japanische Kühe. Die Wagyu-Kühe sind mit dem weltberühmten Kobe-Rind verwandt. Mittlerweile stehen von Mai bis Oktober die zierlichen braunen Kühe auf der Wiese und bekommen hier frisches Gras. Das Ergebnis taucht später auf den Speisekarten von Gourmetköchen auf.