Treuchtlingen | Ein LKW voller Geschenke

Kurz vor Weihnachten machte sich die jüngste Lieferung in die Ukraine auf. Zusammengestellt von Iryna Hellmuth, ihren Zwillingskindern Manuel und Natalie (die hier auf dem Schoß von Rudi Priborsky Platz nehmen) sowie Markus Miehling, Liliane Streb, Herbert Heindl und Marie Pfaller (von links)

©Jürgen Leykamm

Zu Weihnachten macht sich aus Treuchtlingen nochmal ein lebensrettender LKW auf den Weg in die Ukraine. Es ist inzwischen der vierte Lkw, der die Einrichtung aus dem ehemaligen Treuchtlinger Stadtkrankenhaus in die Ukraine bringt, wo das Inventar dringend gebraucht wird. Dahinter steckt das Kinderhilfswerk "Hope", das sich um die Kleinsten und Schwächsten in dem osteuropäischen Staat kümmert. Diesmal ist die Adresse ein Pflegeheim und ein mobiles Kinderhospiz in Lemberg (übrigens das erste in dem Land).