Treuchtlingen | Keine gute Idee

Die Polizei in Treuchtlingen hat es bei einer Verkehrskontrolle offenbar mit einem Reichsbürger zu tun gehabt und gegen den ermittelt sie jetzt auch. Die Beamten kontrollieren auf der B2 einen LKW-Fahrer. Der erklärt sofort, dass er die beiden Polizeibeamten nicht als solche anerkennt. Außerdem habe er keinen Personalausweis, weil er die Existenz Deutschlands nicht anerkenne und seinen Ausweis deshalb zurückgegeben habe. Dann zeigt er den Beamten zwei Phantasieausweise. Jetzt muss sich der Mann wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung verantworten. Nachdem die Beamten seine Phantasieausweise eingezogen hatten, durfte er weiterfahren.