Treuchtlingen | Klassenzimmer am Nagelberg

Symbolbild

Während viele Schulen nach dem Lockdown noch versuchen, so viel wie möglich nach der langen Zeit des Distanzunterrichts nachzuholen, ist die Senefelder Schule in Treuchtlingen einen etwas anderen Weg gegangen. Zumindest bei ihren Jüngsten. Für alle Fünftklässler ging es erst einmal zum eigenen Schulwald am Nagelberg. So konnten die Kinder sich wieder an einander gewöhnen, schildert der Altmühlbote. Beim Unterricht vor Ort ging es zum Beispiel um die verschiedenen Baumarten, aber auch Photosynthese und den Treibhauseffekt.