Treuchtlingen | Psychisch Kranker verletzt Polizisten schwer

Symbolbild

In Treuchtlingen wurde jetzt ein Polizist von einem offenbar psychisch kranken Mann schwer verletzt. Anwohner riefen die Beamten, weil sich ein 34-Jähriger in einer Garage verschanzt hatte. Als die Polizei eintrifft, zeigt der Mann starke Stimmungsschwankungen und ist teils hochaggressiv. Eine zweite Streife kommt hinzu, da sich in der Garage auch gefährliche Gegenstände wie eine Gasflasche und verschiedene Werkzeuge finden. Die Beamten versuchen, über ein offenes Fenster in die Garage zu kommen. Dabei schlägt der Mann die Fensterscheibe mit voller Wucht zu. Ein Polizist erleidet dadurch eine tiefe Schnittwunde am Arm, er wird ins Weißenburger Krankenhaus gebracht und ist vorläufig dienstunfähig. Der psychisch kranke Mann wird später widerstandslos festgenommen und in eine Fachklinik eingeliefert. Gegen ihn läuft jetzt unter anderem ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden.