Treuchtlingen | Unberechtigte Forderung

Eine Frau aus Treuchtlingen hat wohl einen ziemlichen Schreck bekommen, als sie den Brief eines Inkassounternehmens in Händen hält. Darin die Forderung von fast 1200 Euro, weil sie angeblich eine Internetbestellung noch nicht bezahlt habe. In einem weiteren Brief behauptet der Inkassodienst, das Amtsgericht wäre schon eingeschaltet, was aber nicht stimmt. Die Frau hat den Spieß dann umgedreht und ist zur Polizei gegangen. Die ermittelt jetzt wegen Betrugsversuch gegen den Inkassodienst.