Treuchtlingen | Unfall vorgetäuscht

Eine Seniorin aus Treuchtlingen ist Opfer eines Trickbetrügers geworden. Knapp 30.000 Euro hat ihr ein Unbekannter abgeknöpft. Die Masche ist mittlerweile weit verbreitet.

Diesmal hat der Täter so gehandelt: Er ruft bei der älteren Frau an und behauptet, er sei ein Freund der Familie. Er habe einen Unfall in Ansbach und brauche dringend Geld. Das werde er auch so schnell wie möglich zurückzahlen. Ein Bekannter würde das Geld abholen. Die Seniorin lässt sich darauf ein. Im Lauf des Tages ruft dann noch zweimal jemand bei ihr an und sie gibt noch zweimal mehrere Tausend Euro raus. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut eindringlich vor solchen Betrugsmaschen. Betroffene können jederzeit die 110 anrufen.