Treuchtlingen | verzichtet auf Klage

Im Wasserstreit wird die Stadt Treuchtlingen keine weiteren Rechtsmittel einlegen. Das Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen hatte ja einen Antrag abgelehnt. Die Stadt hatte ursprünglich beantragt, dass die Firma Altmühltaler an einem städtischen Brunnen ihr Fördermenge an Tiefengrundwasser für Mineralwasser um bis zu 300.000 Kubikmeter Wasser erhöht. Am Abend beschloss der Stadtrat nun, gegen die Entscheidung des Landratsamtes als zuständiger Behörde auf eine Klage zu verzichten. Der Beschluss ist einstimmig gefallen.