Triesdorf | Neubau für Berufliches Schulzentrum

von links: Alexander Küßwetter, Mitglied des Bezirkstags und des Kreistags und Beauftragter für Bau- und Liegenschaften des Bezirks Mittelfranken für die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Gerhard Siegler, 1. Bürgermeister Markt Weidenbach

Der Landkreis Ansbach investiert weiter in Bildung: ein aktuelles Projekt läuft derzeit in Triesdorf. Das Staatliche Berufliche Schulzentrum soll einen Neubau bekommen. Dort können junge Menschen zum Beispiel die Berufe Tierpfleger oder Landwirt erlernen. Berufsfelder mit Zukunft für die vielen Schüler, die aus ganz Nordbayern nach Triesdorf kommen, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Das seien insgesamt circa 700 Schüler an dieser Berufschule, welche durch die Blockbeschulung nicht immer alle gleichzeitig anwesend sind. Aber die Schüler sollen optimale Lernbedingungen bekommen. 
Im Frühjahr 2020 will der Landkreis mit dem Neubau der Schule beginnen, im Herbst 2021 sollen Schüler und Lehrkräfte in die Klassenzimmer einziehen können.