Uffenheim | Hilfskarawane für Jaworiw

Anfang Mai wird sich von Uffenheim eine kleine Hilfskarawane für die Ukraine auf den Weg machen. Die Stadt hatte einen Spendenaufruf gestartet, für die befreundete Gemeinde Jaworiw - und erlebte ein enormes Echo. An vorderster Stelle: die Freiwillige Feuerwehr. Von einer Hirschaider Feuerwehr konnte die Gemeinde günstig ein Löschfahrzeug erwerben. Für 34.000 Euro - alles aus Spendengeldern. Weil das für die Ukraine gedacht ist, ließen die Hirschaider einen Teil der Ausrüstung dabei. Auch die Wehren in Obernzenn, Herbolzheim und Burgbernheim spendeten reichlich. Inzwischen sind die Spenden zu einer kleinen Hilfskarawane angewachsen: ganze drei Fahrzeuge sollen sich voraussichtlich Anfang Mai auf den Weg nach Jaworiw machen.