Uffenheim | Rentner fährt durch frischen Beton

Ein 79-jähriger Autofahrer war auf der A7 Richtung Ulm unterwegs. An der Baustelle bei Uffenheim-Langensteinach verlor er anscheinend die Orientierung und fuhr trotz Absperrung mit Warnbarken in den Bereich hinein. Dabei wich er auch noch wild gestikulierenden Bauarbeitern aus. Gebremst wurde der Rentner, als er in eine frisch betonierte Fahrbahnschicht fuhr und dort stecken blieb. Doch auch da manövrierte er sich wieder heraus und kam schließlich in einem Schotterfeld zum Stehen. Der Schaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt. Die Führerscheinstelle wurde über den Vorfall informiert.