Gunzenhausen | „Patientenschule Endoprothetik“

Das Klinikum Altmühlfranken lädt zur „Patientenschule Endoprothetik“ ein.

Patienten, die über ihre Krankheit informiert sind und ihre Therapie aktiv mitgestalten, haben erfahrungsgemäß einen positiven Einfluss auf ihren Therapieerfolg.

Aus diesem Grunde informieren Hygienefachkräfte, Gesundheits-und Krankenpflegerinnen, Physiotherapeuten und Ärzte in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über die bevorstehende Operation und die Behandlung.
Es werden Tipps für einen raschen Genesungsprozess gegeben und die Fragen der Teilnehmer individuell beantwortet.

Die „Patientenschule Endoprothetik“ richtet sich an Personen, die bereits einen festen Operationstermin vereinbart haben oder eine OP am Klinikum Altmühlfranken planen.

Interessierte, die an der Schulung am Mittwoch, den 14. Juli 2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr im Konferenzraum 1 des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen teilnehmen möchten, melden sich bitte verbindlich im Sekretariat der Verwaltung des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen unter der Telefonnummer 09831/ 52-2028 an. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Hygieneregeln – dem Tragen einer FFP2-Maske, dem Desinfizieren der Hände sowie einem Mindestabstand der Personen von 1,5 m – statt.

Die Voraussetzung für die Teilnahme ist ein negativer Antigentest (Schnelltest) oder PCR-Test, welcher nicht älter als 24 Stunden sein darf. Geimpfte, die ihre zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen erhalten haben und Genesene brauchen keinen Testnachweis.

Die notwendigen Schnelltests können täglich in den Bürgertestzentren (www.testzentren-altmuehlfranken.de) im Haus