Ansbach | Dauerausstellung „Kein Fürst ohne Pferd“

„Kein Fürst ohne Pferd“ – Neue Dauerausstellung in der Residenz Ansbach

Ein von der Bayerischen Schlösserverwaltung neu gestalteter Ausstellungsraum in der Residenz Ansbach widmet sich ab sofort dem Pferd am markgräflichen Hof. Das Highlight der kleinen, aber feinen Ausstellung „Kein Fürst ohne Pferd“ sind drei historische Pferdepräparate aus dem 18. Jahrhundert, die nun neu präsentiert werden. Die Dauerausstellung kann im Rahmen des regulären Residenzrundgangs besichtigt werden.

Eine Reihe im Blog der Bayerischen Schlösserverwaltung informiert zu spannenden Themen rund um die Ausstellung:  https://schloesserblog.bayern.de/tag/pferde

Weitere Informationen zur Residenz Ansbach finden Sie hier.

Die Residenz Ansbach ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Historische Pferdepräparate aus dem 18. Jahrhundert, Residenz Ansbach

© Bayerische
 Schlösserverwaltung