Ansbach | „Romea und Julia im Dombacher Forst“

„Romea und Julia im Dombacher Forst“
nach William Shakespeare präsentiert vom Jungen Theater Ansbach.

Jugendlicher Idealismus und Rebellion, Liebe und Leidenschaft, Kampf gegen erstarrte Konventionen und Generationenkonflikt – all das sind Themen, die der Klassiker Romeo und Julia von William Shakespeare behandelt.
In dieser Zeit des notwendigen gesellschaftlichen Umbruchs durch die Klimakrise mit ihren Protestbewegungen wie Fridays for future ist er daher hochaktuell.

In einer neuen, freien Bearbeitung des Stoffes wird mit den Jugendlichen des Jungen Theaters Ansbach in der Spielzeit 20/21 an verschiedenen Schwerpunkten gearbeitet:
Wie der Titel schon verrät, wollen wir mit einigen althergebrachten Rollenbildern des Originalstücks experimentieren und andererseits den Ort der Handlung an einen aktuellen Brennpunkt unserer Zeit verlegen.

Wie verändert sich das Stück, wenn sich das Konzept der individuellen Liebe zur kollektiven Verantwortung für Natur und Gemeinschaft erweitert?
Und nicht zuletzt soll es natürlich darum gehen, die Jugendlichen für die Rollengestaltung und die Arbeit mit Sprache, Stimme, Körper und verschiedene Ausdrucksformen zu begeistern.

Infos und Tickets unter theater-ansbach.de

Datum: 19.09.21
Ort: Ansbach / Studiobühne Welserstraße 16
Uhrzeit: 15 Uhr