Wassertrüdingen | Archäologischer Fund

Foto: Wasserwirtschaftsamt Ansbach

Bei Bauarbeiten in Wassertrüdingen hat das Wasserwirtschaftsamt eine große Überraschung ausgegraben. Und zwar eine spätmittelalterliche Fischfanganlage samt einer Korbreuse aus dem 14. Jahrhundert. Reusen werden auch heute noch in der Fischerei verwendet und sind geflochtene Konstruktionen, um Fische zu fangen. Die Besonderheit in Wassertrüdingen: Die Korbreuse ist noch sehr gut erhalten. Die Reuse wird jetzt nach München transportiert und relativ zeitnah wird dann mit der Konservierung begonnen, so Jan Ulrich Job vom Wasserwirtschaftsamt.