Wassertrüdingen | Gartenschau trifft Hochwasserschutz

Foto: Symbolbild

Für die Kleine Landesgartenschau 2019 in Wassertrüdingen laufen die Arbeiten auf dem zukünftigen Gartenschau-Gelände auf Hochtouren. Am Ende erwarten die Besucher neue Parks und blühende Gärten. Dahinter verbirgt sich aber ein moderner Hochwasserschutz für Wassertrüdingen.

Es sei kein Standard-Hochwasserschutz in Form eines Walls, sondern der Hochwasserschutz geht in der Landschaft auf und sei so integriert, dass er als reiner Hochwasserschutz nicht mehr wahrnehmbar ist, erklärt Robert Sitzmann, Geschäftsführer der Natur in Wassertrüdingen GmbH.