Wassertrüdingen | Im Nebel Streufahrzeug gerammt

Bei Wassertrüdingen hat am Wochenende eine 41-Jährige Glück im Unglück gehabt. Die Frau ist mit ihrem Wagen auf der Staatsstraße Richtung Gerolfingen unterwegs, wie die Polizeiinspektion Dinkelsbühl mitteilte. Wegen dichten Nebels bemerkt sie wohl das Streufahrzeug erst, als es schon zu spät ist. Trotz eines Ausweichmanövers rammt ihr Wagen das langsamer fahrende Fahrzeug vor sich. Die 41-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 9000 Euro.