Wassertrüdingen | Mit den Öffentlichen zur Gartenschau

Während der Gartenschau gemütlich mit der Bahn von Nürnberg nach Wassertrüdingen fahren? Das ist an Wochenenden und Feiertagen tatsächlich möglich. Von Ende Mai bis Anfang September fahren an diesen Tagen je zwei Züge hin und zurück. Ein Teil der Strecke muss von der Stadt finanziert werden, erklärt Peter Schubert, Geschäftsführer der Gartenschau:

"Der Freistaat Bayern hat diese Mehr-Kilometer bestellt - von Nürnberg nach Gunzenhausen. Nur von Gunzenhausen nach Wassertrüdingen konnte er nicht bestellen, weil es ja noch nicht im öffentlichen Personennahverkehr gewidmet ist. Das ist eine bürokratische Hürde. Das heißt, diese Kosten - gute 36.000 Euro - müssen jetzt wir übernehmen, aber wir hoffen natürlich, dass wir durch den erhöhten Gartenverkauf die Kosten wieder reinholen. Sie brauchen keine weiteren Tickets lösen, aber es müssen natürlich die Zugkilometer gestellt werden, das Personal muss gestellt werden - das sind die 36.000 Euro."