Wassertrüdingen | Schön war’s!

v.l.n.r.: Roland Albert, Präsident der Bayerischen Landesgartenschau GmbH, Stefan Ultsch, 1. Bürgermeister der Stadt Wassertrüdingen und Dr. Gerhard Ecker, Oberbürgermeister der Stadt Lindau bei der gemeinsamen Fahnenübergabe.

Nach 108 Tagen ist am Sonntag in Wassertrüdingen die Gartenschau der Heimatschätze zu Ende gegangen. Zum Abschluss gab es noch einmal eine große Feier mit kubanischer Musik und Fahnenübergabe an die Stadt Lindau, als nächstem Austragungsort einer Gartenschau. Am letzten Tag ist dann auch die Marke von über 330.000 Besuchern gefallen. Damit kamen deutlich mehr, als die Organisatoren zu Beginn erhofft hatten, da ging man von etwa 250.000 Besuchern aus. Die besucherstärksten Tage waren das Sommerfest mit Marquess, das Chorfest und schließlich noch das Thailandfest.