Wassertrüdingen | Unfallflucht geklärt

Symbolbild

Unfallflucht ist ja an sich schon nicht schön - eine Ausrede dafür bringt einem Mann aber noch mehr Ärger ein. Der Autofahrer will in Wassertrüdingen ausparken und rammt ein anderes Fahrzeug. Trotz einem Schaden von mehr als 1.000 Euro verlässt er den Tatort. Doch die Polizei kann ihn wegen der Spuren an seinem Fahrzeug überführen. Als Ausrede erklärt der Mann, er sei krank und das Landratsamt habe ihm Quarantäne angeordnet. Also muss er sich wegen Unfallflucht und auch noch wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.